Inhaltsverzeichnis
Chichen Itza
Uxmal
Coba
Tulum
Merida und Izamal
Sian Ka`an
Ausflüge Yucatan / Riviera Maya
Ausgrabungsorte, Archäologie in Mexiko
Hotels in Mexiko
Essen in Mexiko
Geschichte der Maya
Riviera May, Playa del Carmen
Ballsport der Maya
Der Maya Kalender
Musik in Mexiko
Mietwagen Mexiko
Reisetipps Mexiko

Mexiko bietet einen sehr hohen Gegenwert für eine wunderschöne Reise. Von Deutschland aus ist hauptsächlich die Riviera Maya auf der Halbinsel Yucatan (Bundesstaat Quintana Roo) interessant. Rund um die Orte Cancun, Playa del Carmen bis hinunter nach Tulum finden sich an der Küste viele Hotelanlagen in unterschiedlichen Kategorien.

Was kann man denn alles in Yucatan machen (wenn man seinen Urlaub nicht nur in Hotels verbringen möchte)? Viel!

Strand in Yucatan an der Riviera Maya in Mexiko

Alles, was mit Wasser zu tun hat, ist schon einmal sehr empfehlenswert. Vor der Küste liegt eines der größten Riffe der Welt. Taucher können schon mit geringen Fertigkeiten die faszinierende Unterwasserwelt erkunden. Auch Schnorchler finden geradezu eine paradiesische Artenvielfalt – gut geschützt vor der starken Meeresbrandung. Das Segeln ist an vielen Stellen möglich, von der Mitfahrt auf einer klassischen Yacht oder einem Katamaran bis zur kombinierten Tour mit Schnorcheln. Für Hochseeangler ist Yucatan ein Paradies. Richtig dicke Segelfische, Bonitos und vieles Me(e)hr liefern Angelsport vom Feinsten. Und nicht zuletzt tummeln sich diverse Meeressäuger wie Delfine oder Wale vor der Küste – das lohnt sich für eine Beobachtung.

Delfine in Mexiko

Die sowieso schon meist sehr guten Hotelpools werden ergänzt durch große Freizeitparks wie Xplor, Xel-Ha oder auch Xoximilco. Wasserspaß auf hohem Niveau ist garantiert. Auch sind Xcaret oder Chankanab von der Natur aus sehr interessant. Dazu kommen noch viele größere oder kleinere Vergnügungen.
Faszinierend fand ich das Schwimmen im (ziemlich kalten) Wasser einer Cenote. Es handelt sich dabei um eine große Höhle mit einer Art riesigem Pool unter der Erde, durch die Süßwasserflüsse bis zum Meer laufen. Wer lieber oberirdisch die Cenoten erkundet, fährt zur Dos Osos oder Las Mojarras.

Schwimmen in einer Cenote in Mexiko

Kultur gibt es nicht nur reichlich. Es ist einfach überwältigend. Alte Ruinen der Mayas, Kolonialgebäude, aktuelle Kunst und Musik und vieles mehr ist auf der ganzen Halbinsel die Küste herunter bis Belize verfügbar. Unbedingt empfehlenswert ist dabei Merida, die heutige Hauptstadt von Yucatan. Mehr zu den Maya-Städten mit ein paar Bildeindrücken gibt es auf den entsprechenden Seiten zu Merida, Chichen Itza, Tulum, Uxmal, Coba. Oder darf es etwas heftigere Freizeitaktivität sein? Alles vorhanden. Paintball, Kart-Fahren, Speedboat-Fahren und vieles mehr erwartet den Urlauber in recht kurzer Fahrentfernung.

Große Pyramide in Chichen Itza - Mexiko, diagonal aufgenommen

Wer eine richtig schöne Runde Golf spielen möchte, hat reichlich Gelegenheit. Am Sian-Ka`an Hotel beispielsweise ist ein sehr schön angelegter und gut gepflegter Platz. Überhaupt sind die Golfplätze allgemein richtig gut und mit Greenfees um 100 EUR oder weniger für Top-Anlagen teilweise auch als Gastspieler besuchbar. Man sollte sich in jedem Fall vorher anmelden. Einige Plätze sind beispielsweise: Yucatan Country Club, Playacar Golf Club, El Camaleon Mayakoba, Club Iberostar Playa Paraiso, El Jaguar – Uxmal, Moon Palace, Grand Coral…..und viele mehr. Nur so als Hintergrundinformation: Viele der Golfplätze sind von berühmten Spielern oder Designern angelegt und entsprechend entweder teuflisch schwierig oder nur zum Staunen schön: Jack Nicklaus, Robert Trent Jones II, Dye……… Tipp: Ggf. Hotel in der Nähe eines Platzes buchen. Oft werden die Plätze von den Hotels mit betrieben und da hat man gleich einen viel kürzeren Anfahrtsweg und günstiger ist es auch noch bei Greenfees.

weiter zu Chichen Itza ->