Wenn es eins auf Curacao im Überfluss gibt, dann Strände. Die für meinen Geschmack besten liegen auf der Westseite und leicht nördlich vom Zentrum der Insel. Während in direkter Nähe von Willemstad zwar auch schöne Strände vorhanden sind, findet man die landschaftlich ansprechenderen doch eher etwas außerhalb.

Strand auf Curacao

Ein großer Teil der Strände ist erschlossen und bietet Snacks, Sonnenschutz in Form der Palapas (das sind die Sonnenschirme mit Palmendächern). Bei einigen Stränden muss man eine geringe Gebühr entrichten und hat dafür dann auch sanitäre Anlagen sowie teilweise Rettungsschwimmer. Allerdings sind die selten länger als 16h, 17h oder 18h am Strand. Was wiederum wenig ausmacht, da die Sonneneinstrahlung doch recht heftig ist und man gar nicht allzu lange nur in der Sonne liegen möchte. Generell also: um Willemstad herum gibts mehr Service, schönere Strände liegen etwas außerhalb.

Strand auf Curacao

Von vielen Stränden aus kann man einfach ohne irgendwelche Probleme schnorcheln. Taucherbrille auf, kurz noch die Strömung checken und los. Schon in geringer Entfernung zum Strand sieht man allerlei Meeresbewohner. Ich persönlich würde aber nur an den Stränden schnorcheln, welche durch eine Kette von Bojen geschützt sind und einen Rettungsschwimmer samt Boot stationiert haben. Wenn man einfach so aufs Geradewohl hinausschwimmt, braucht man ggf. reichlich Puste…….bis Venezuela.

Curacao-Daaibooibaai-Strand

Generell noch ein Tipp zum Sonnenschutz. Die Insel liegt recht nahe am Äquator und die Sonne hat deutlich mehr Kraft als beispielsweise auf den Kanaren oder in Yucatan – geschweige denn auf Mallorca. Während eine frische Brise vom Meer für angenehmes Klima sorgt, glüht die Sonne stärker als man sie wahrnimmt. Ein gutes Sonnenschutzmittel ist absolut angebracht und hellhäutige Menschen können ruhig zu Lichtschutzfaktor 50 oder höher greifen. Selbst bei vorgebräunter Haut sollte man nie ohne vernünftige Sonnencreme, -milch, oder ein Spray ausgehen. Zusätzlich empfehlenswert ist zumindest eine Baseballkappe sowie eine Sonnenbrille mit gutem UV-Schutz. Jedes Jahr erwischt es Urlauber aus aller Herren Länder mit richtig bösen Sonnenbränden. Das muss nicht sein.

Curacao-Strand-abends

Auch Richtung Abend lohnt ein Besuch am Strand. Das Farbenspiel ist einfach wunderschön. Wenn dazu noch am Horizont ein paar einzelne Wolken auftauchen, bricht sich das Licht ganz anders und viel intensiver als in heimischen Gefilden.

Bucht auf Curacao

Dann zu den Stränden selbst:

Blue Bay Beach des gleichnamigen Hotels liegt in St. Michiel. Sehr gut erschlossen, guter Service.
Boka St. Michiel gehört zum gleichnamigen Ort. Vor dem Strand dümpeln Fischerbote, schöne Landschaft.
Caracasbaai liegt in der Nähe von Willemstad. Recht grober Sand aber sehr gut zum Schnorcheln.
Cas Abao (wird auch Cas Abou genannt) hat feinen Sand, ist sehr gut erschlossen und liegt zwischen Willemstad und St. Michiel.
Daaibooibaai ist ein kleiner Strand zwischen vorspringenden Felsen, gut zum Schnorcheln, eine Snackbar ist vorhanden.
Jan Thiel Beach ist mit am besten erschlossen und hat Restaurants, Strandmöbel und andere Annehmlichkeiten. Von Willemstad aus runter Richtung Nieuwpoort.
Jeremi ist eine kleine Bucht an der Westküste in der Nähe des Christoffel Parks. Die erreicht man von der Straße an der Westküste entlang.
Kenepa liegt oben im Westen. Erfreulich ruhig, gute Ausstattung.
Kokomo Beach liegt von Willemstad aus gesehen hinter St. Michiel am Weg naar Bullenbaai. Felsig aber schön zum Schnorcheln und Tauchen.
Playa Forti – Tauchen und Schnorcheln in der Nähe von Westpunt. Leider so gut wie kein Sonnenschutz.
Playa Kalki liegt in der Nähe einer Ferienanlage an Westpunt. Sehr schön zum Tauchen und Schnorcheln – direkt daneben liegt das Resort Kura Hulanda Lodge mit Restaurant und guter Infrastruktur.
Playa Lagun, oben Westküste. Sehr flacher, feiner Strand, gut für Schnorcheln.
Playa Piskado (wird auch Playa Grandi genannt) ist ein Strand oberhalb von Westpunt. Gut zum Tauchen und Schnorcheln, ansonsten ziemlich steinig.
Porto Mari liegt etwas oberhalb von St. Willibrordus. Kleiner Strand, Snackbar.
Santa Cruz liegt gegenüber dem Christoffelpark Richtung Westpunt. Durch die Mangroven ist das Wasser etwas trüber. Bar und kleines Restaurant.
Seaquarium – in der Nähe des Saquariums/Willemstad. Wie Jan Thiel sehr gut erschlossen. Vom Sand und Landschaft her bestens.