Luchtmachtdagen in Holland. 2 Sea Lynxe bei der Airshow

Wer eine richtig gute Flugshow besuchen möchte, ist bei den Luchtmachtdagen (Luftwaffentage) in Holland richtig. Die niederländische Luftwaffe veranstaltet im Turnus von 2 Veranstaltungen in 3 Jahren auf den Fliegerhorsten Volkel, Leuuwarden und Gilze-Rijen eine absolut besuchenswerte Airshow. Rund eine Viertelmillion Besucher, darunter auch viele aus Deutschland, begeistern sich Mitte Juni für Flugvorführungen verschiedenster Maschinen und Kunstflugteams. Dazu kommt eine große Ausstellung an Flugzeugen auf den Flugplätzen. Gezeigt werden sowohl militärische, wie auch zivile Muster.

Red Arrows, Luchtmachtdagen Airshow in Holland

Dauergäste bei den Luchtmachtdagen sind beispielsweise die Red Arrows aus England. Das ist eines der weltweit besten Kunstflugteams. Sie zeigen wunderschöne Formationen und ein beeindruckendes Schauspiel am Himmel. Frecche Tricolori aus Italien, die Patrouille de France aus Frankreich oder auch die schweizer Patrouille Suisse können ebenfalls vertreten sein.

Eurofighter beim Start -Airshow Luchtmachtdagen in Holland

Dazu kommen noch so manche Oldtimer. Ein Nachbau eines frühen Modells der Gebrüder Wright war ebenso schon zu sehen, wie diverse Doppeldecker. Oder wie wäre es mit einer klassischen Spitfire? Das ist ein Jäger aus den 40er Jahren, der mit sehr elegante Linienführung und einem satten Motorgeräusch begeistert. Nur mal zum Vergleich: Eine aktuelle Harley Davidson Road King hat einen Zweizylinder mit knapp 1,7 Liter Hubraum. Bisschen wenig angesichts eines Rolls Royce Merlin mit 12 Zylindern bei der Spitfire. Dort hat jeder Zylinder ungefähr 2,25 Liter Hubraum. Macht zusammen rund 27 Liter. Das klingt sowohl am Boden, wie im Flug aber sowas von anders ;-).

Spitfire und B25 bei der Airshow Luchtmachtdagen in Holland

Ergänzt sind die Flugtage immer um einige Higlights. Sehr seltene Maschinen schauen regelmäßig vorbei. Das ist teilweise die einzige Gelegenheit, verschiedene Oldtimer auf dem europäischen Festland noch einmal am Boden oder in der Luft zu sehen. In Gilze-Rijen war zudem das volle Kunstflugprogramm der zivilen Bo 105 von Red Bull zu sehen. Ja, man kann mit einem Hubschrauber Loopings oder Rollen fliegen.

F 16 der niederländischen Luftwaffe beim Kunstflug auf der Airshow Luchtmachtdagen

Die Veranstaltungen sind in der Regel mit freiem Eintritt. Man bezahlt höchstens eine moderate Parkgebühr, wenn man den Wagen auf privaten Parkflächen abstellt. Die Organisiation ist in der Regel exzellent. Bei einer Flugshow in Leuuwarden hatte die Polizei eine ganze Straße in einen Parkplatz verwandelt und Shuttlebusse brachten die Besucher zum Eingang. Auch in Gilze-Rijen und Volkel klappen sowohl die Verkehrsregelung, wie auch der Besucherservice hervorragend.

Luchtmachtdagen - Airshow in Holland mit einer Formation F-16

Touristisch lassen sich die Flugshows gut mit weiteren Attraktionen verbinden. Gilze-Rijen etwa liegt in der Nähe des Freizeitparks De Efteling. Ein oder zwei Tage Airshow, einen Tag Freizeitpark ist eine interessante Option. Leuuwarden in Friesland hat eine schöne Innenstadt mit alten Gebäuden und attraktiven Museen. Keine 10 km und man ist am Nordseestrand in Friesland.

Frecche Tricolorie auf der Airshow der Luchtmachtdagen in den Niederlanden